Verschwörungstheorien zum World Trade Center Anschlag

27 Mrz, 2014

Die Anschläge vom 11. September 2001 werden wohl auch noch in Jahrzehnten bildlich in den Köpfen vieler Menschen verankert sein. So haben doch damals, weltweit Millionen von Menschen live am TV-Bildschirm mitverfolgt, wie die Türme des WTC in sich zusammenfielen.

Heute, 13 Jahre später, kursieren noch immer viele Verschwörungstheorien, die in den Bildern keinen von Al-Qaida verübten Terroranschlag sehen, sondern einen Komplott der amerikanischen Geheimdienste. Andere antisemitische Verschwörungstheoretiker behaupten hingegen, hinter dem World Trade Center Anschlag würden „die Juden“ stecken und der israelische Geheimdienst Mossad wäre in die Anschlagpläne mit eingeweiht.

Entwicklung der Verschwörungstheorien zum World Trade Center Anschlag

  • In den USA
  • Bereits ein Jahr nach den Anschlägen mobilisierten mehrere Bürgerinitiativen in den USA unabhängige Untersuchungen zum World Trade Center Anschlag. So entstand die“ 9/11 Truth Movement“ Bewegung, die Verschwörungstheorien anbietet und verbreitet. Ihre Anhänger behaupten, dass die US-Regierung und amerikanische Geheimdienste von dem World Trade Center Anschlag wussten, oder ihn aktiv mitgeplant und durchgeführt haben. Vor allem das damalige steigende Misstrauen gegen die Bush-Regierung, befeuerte Verschwörungstheorien zum World Trade Center Anschlag.

  • In Deutschland
  • In Deutschland waren es vor allem deutsche Intellektuelle, die Bücher veröffentlichten, in denen sie die Al-Qaida Täterschaft anzweifeln. Ganz oben auf den Bestseller Listen standen Bücher der Autoren Mathias Bröckers, Andreas Hauss und Andreas von Bülow. Im Jahr 2003 glaubten, laut eines Spiegel Berichts, bereits ein Fünftel der Deutschen an ihre Verschwörungsfantasien.

    Ground Zero World Trade Center Anschlag

    Ground Zero nach dem World Trade Center Anschlag (c) S. Thomas / pixelio.de

    Thesen zum World Trade Center Anschlag

    Nur wenige Stunden nach dem World Trade Center Anschlag kursierten die ersten Verschwörungstheorien. Wussten die Geheimdienste Bescheid? Arbeitete das Weiße Haus an einem Motiv für einen Krieg gegen den Islam? Eine viel diskutierte Frage war, warum kein Geheimdienst von der Planung des World Trade Center Anschlags erfahren hat. Offenbar hatten die Geheimdienste tatsächlich im Vorfeld Warnungen für einen Anschlag erhalten, jedoch außerhalb der USA damit gerechnet.

    Warum stürzten die Türme ein? Über diese Frage wird immer wieder spekuliert und es werden kühne Analysen angestellt. Wurden die Türme gesprengt? Diese Theorie verbreitete sich schnell und wurde mit physikalischen Argumenten unterstützt. So war ein beliebtes Argument, dass die Stahlträger bei den Temperaturen nicht hätten schmelzen können und noch nie vorher ein Stahlrahmengebäude durch Feuer eingestürzt sei. Die Erklärung ist jedoch relativ einfach, Stahl verliert seine Tragkraft, wenn es hoher Hitze ausgesetzt wird.

    Im Zusammenhang mit der Theorie der kontrollierten Sprengung, steht ebenfalls die Frage, was mit World Trade Center Nummer 7 geschah. Verschwörungstheoretiker glauben, dass auch dieses Gebäude gesprengt wurde. Als Anhaltspunkte hierfür geben sie an, dass die Behörden sich lange nicht zu den Gründen für den Einsturz äußerten. Das das Gebäude nicht von einem Flugzeug getroffen wurde und erst viel später kollabierte, stützte zudem ihre Theorie. Jahre später belegte jedoch eine wissenschaftliche Studie, das schon der Zusammenbruch einer einzigen Säule den Einsturz ausgelöst hatte.

    Skyline World Trade Center Anschlag

    Skyline von Manhattan vor dem World Trade Center Anschlag (c) Silke Mertens / pixelio.de

    Warum reagierte die Luftwaffe nicht? Verschwörungstheoretiker gehen davon aus, dass die Nationale Luftabwehr (NORAD) den World Trade Center Anschlag hätte verhindern können. Nach ihrem Glauben, hat NORAD die Anschläge bewusst geschehen lassen. Fakt ist jedoch, dass die Verteidigung des US-Luftraums nicht darauf ausgerichtet war, dass Passagier Flugzeuge entführt und als Waffen missbraucht werden würden. Außerdem waren die Befehlswege viel zu lang und die entführten Maschinen konnten, unter ca. 4500 Maschinen in der Luft, nicht rechtzeitig ausfindig gemacht werden.

    Einige Tage nach dem World Trade Center Anschlag wurde das Gerücht in die Welt gesetzt, dass am 11. September 2001, 4.000 Juden nicht zur Arbeit in WTC gegangen sind. Hierdurch entstand das Gerücht, Juden hätten von den Anschlägen gewusst und wären folglich darin verwickelt gewesen. Diese Zahl stammte jedoch aus einem Artikel der „Jerusalem Post“, einem Tag nach dem World Trade Center Anschlag. Hierbei handelte es sich um eine Liste von Personen, die sich zur Zeit der Anschläge, in oder in der Nähe des WTC aufgehalten hatten und von ihren Angehörigen nicht erreicht werden konnten.

    Bücher und Filme zum World Trade Center Anschlag

    Zahlreiche Bücher und Filme behandeln beschäftigen sich mit dem World Trade Center Anschlag.

    Eine Auswahl an Filmen:

    • „9/11 Mysteries – Die Zerstörung des World Trade Centers“
      Der Dokumentarfilm gibt die Verschwörungstheorie wieder, nach der die Twin Towers durch Sprengstoff zum Einsturz gebracht wurden.
    • (Zur IMDB Seite)

    • „Zeitgeist“ ist ein US-amerikanischer Dokumentarfilm, der verschiedene Verschwörungstheorien zum World Trade Center Anschlag aufgreift, im Zusammenhang mit Religion, Kriegsführung und Kreierung von Feindbildern.
    • (Zur IMDB Seite)

    Eine Auswahl an Büchern:

    • „Die CIA und der 11. September“ von Andreas von Bülow
    • (Zur Amazon Seite)

    • „Fakten, Fälschungen und die unterdrückten Beweise des 11. September“ von Mathias Bröckers und Andreas Heiß
    • (Zur Amazon Seite)

    Diese deutschen Autoren stellen die Täterschaft von Al-Qaida in Frage und widersprechen vehement der offiziellen Version der Anschläge vom 11. September. Zum Teil legen sie abenteuerliche Theorien dar und beschuldigen die Regierung Bush hinter dem World Trade Center Anschlag zu stehen.
    Den Büchern fehlen jedoch seriöse Quellen und sie erfüllen teilweise die journalistischen Standards nicht.

    Es gibt natürlich unzählige weitere Verschwörungstheorien unterschiedlicher Art. Viele haben einen antiamerikanischen oder antisemitischen Hintergrund und viele zweifeln alles an, was von den Medien und Regierungen verbreitet wird. So landen fiele Verschwörungstheoretiker mit ihren Büchern Bestseller. Fest steht, Verschwörungstheorien sind aufregend und finden weltweit zahlreiche Anhänger.

    Artikel für Aussteiger:

Weiterführende Beiträge
Kommentieren