Die Geschichte der Verschwörungstheorie

21 Aug, 2013

Verschwörungstheorien gibt es wie Sand am Meer. Doch haben Sie vielleicht etwas gemeinsam? Einen gemeinsamen Nenner, der eine Verschwörungstheorie zu einer Verschwörungstheorie macht? Einer der wichtigsten Kritikpunkte scheint zu sein: Der Tod einer Persönlichkeit, die auf der ganze Welt bekannt ist oder ein Ereignis, von dem fast alle Menschen auf dem Planeten aus der Zeitung, dem Fernsehen oder dem Netz erfahren.

verschwörungstheorie freimaurergrab

Auch die Freimaurer haben ihren Platz in der Welt der Verschwörungstheorie. (c) Paul-Georg Meister / pixelio.de

Hinzu kommt oft einer charismatischer Mensch, der die Verschwörungstheorie formuliert. Am Wichtigsten ist allerdings: Das Thema muss entweder einer Geheimhaltungsstufe unterliegen oder kontroverse Meinungen zulassen. Hauptsache ist, dass keine genaue Erklärung für das Phänomen gegeben werden kann oder gegegeben wird. Schon steht die Verschwörungstheorie auf den Beinen, der eine wachsende Jüngerschar folgt. Wir haben uns mal etwas tiefgründiger mit dem Phänomen „Verschwörungstheorie“ auseinandergesetzt und beschäftigen uns mit kritischem Augen mit denn Kritikern.

Was ist überhaupt eine Verschwörungstheorie?

Nimmt man den recht allgemeinen Begriff „Verschwörungstheorie“ wörtlich, beschreibt er den Versuch ein beliebiges Ereignis mit einer Verschwörung zu erklären. Besonders beliebt sind dabei Ereignisse, die einen gewissen Interpretationsspielraum offen lassen, in den die Verschwörungstheorie hineinpasst. Während die Medien der Allgemeinheit einen „Sündenbock“ liefert, glauben Verschwörungstheoretiker zumeist an größere, versteckte Mächte, die die eigentlichen Strippenzieher hinter dem Ganzen sind. Eine Verschwörungstheorie ist immer ein Komplott. Immer wieder wird auch die jeweilige Regierung eines Landes als geheimer Initiator verdächtigt.

Verschwörungstheorie und Verschwörungsideologie

Dabei muss allerdings eine klare Trennlinie zwischen der Verschwörungstheorie und der Verschwörungsideologie gezogen werden. Dann anders als die Theorie ist die Ideologie der beinahe wahnhafte Versuch ein vollständig aufgeklärtes Ereignis doch noch als Wirken einer Verschwörung darzustellen. Genau genommen sorgt gerade die Verschwörungsideologie dafür, dass dem Begriff „Verschwörungstheorie“ heutzutage ein so negatives Bild innewohnt.

Verschwörungstheorien und die Medien

Von der ein oder anderen Verschwörungstheorie hat wohl jeder schon einmal gehört. Oftmals werden diese Vorstellungen auch sozio-kulturell in den verschiedensten Medien und Ebenen aufgegriffen. Ein prominentes Beispiel: die Simpsons Folge „Homer The Great“ in der der beliebte Protagonist den sogenannten Steinmetzen beitritt – ein klares Sinnbild für die berühmt-berüchtigten Freimaurer. Ein anderes Beispiel, das ähnliche Prominenz genießt: der Film „Illuminati“ basierend auf dem Buch von Dan Brown.

Die berühmtesten Verschwörungstheorien

Verschwörungstheorie Mond Landung

Waren wir auf dem Mond? Die Verschwörungstheorie sagt nein (c) Lupo / pixelio.de

Wir haben also festgestellt, dass Verschwörungstheorien nicht ausschließlich hinter verschlossenen Türen oder in zweilichtigen Internet-Foren diskutiert werden. Sie sind in Ihrer Existenz quasi definiert als massenkulturelles Konstrukt. Dementsprechend gibt es natürlich auch einige Verschwörungstheorien, die von einem Großteil der Bevölkerung gekannt und zumindest teilweise in Einzelheiten erklärt – oder besser gesagt, vorgestellt – werden können. Hierzu zählen:

 

  • Die Mondlandung: waren die Menschen wirklich auf dem Mond oder war das alles ein riesiger Schwindel der amerikanischen Regierung und Medienunternehmen? Verschwörungstheoretiker listen einige Punkte auf, die dem ersten Anschein nach fragwürdig erscheinen: so z.B. das Wehen der US-Flagge, die falschen Schatten auf der Mondoberfläche oder eine fragwürdige Darstellung der geringeren Schwerkraft.
  • Das Kennedy Attentat: der US-amerikanische Präsident John F Kennedy wurde in seiner fahrenden Limousine von hinten erschossen und bis heute konnte nicht 100%ig festgestellt und belegt werden, wer ihn ermordet hat. War es die CIA, die Mafia, die Sowjetunion oder gar Castro?
  • Das World Trade Center: Am 11. September 2001 zerstörten zwei zivile Passagierflugzeuge beide Türme des World Trade Centers. Verschwörungstheoretiker haben jedoch Anzeichen entdeckt, die auf ganze andere Hintergründe schließen. Von geplanten Explosionen in verschiedenen Stockwerken bis zu Theorien, dass das WTC überhaupt nicht von Flugzeugen getroffen wurde und das alles nur ein Medienschwindel ist, ranken sich die Annahmen hier tief.

Die Geschichte der Verschwörungstheorie geht noch weiter

Das waren allerdings nur drei prominente Beispiele aus der Welt der Verschwörungstheorie, natürlich bietet sie noch unzählig viele weitere Beispiele. Von etwas weniger seriösen Verschwörungstheorien wie der Existenz von Aliens in der Area 51 bis hin zu Theorien, die ganze Massen erfolgreich manipulierten, wie die von Hitler in „Mein Kampf“ aufgestellte Verschwörungstheorie des „Weltjudentums“, dass Deutschland zum einen von Amerika aus, zum anderen von der Sowjetunion aus in die Zange nehme, weshalb es dringend nötig sei, sich aus diesem Griff zu befreien. Das Ergebnis dieser wahnhaften Verschwöhrungsideologie findet sich in jedem Geschichtsbuch wieder.

Verschwörungstheorien auf den Zahn gefühlt

Wir von Misleader werden uns in Zukunft mit zahlreichen Verschwörungstheorien auseinandersetzen, sie unseren Lesern präsentieren und recherchieren, wieviel Wahrheit und Fiktion hinter jeder Verschwörungstheorie steckt. Politik und Gesellschaft spielt sich eben auch zwischen den Zeilen ab.

Weiterführende Beiträge
Kommentieren