Memes: Das Internet in Comicform

30 Mai, 2014

Im Internet kommt es immer wieder zu Trends, die sich in zahlreichen Foren verbreiten und irgendwann sogar außerhalb des Internets auf den Straßen zu sehen sind. In der letzten Zeit trifft diese Entwicklung vor allem auf die sogenannten Memes zu, die das Internet in eine Comicform verwandeln.

Was ist ein Meme und wie entsteht es?

Meme Trollface Problem

Trollface Meme: wird genutzt, um sich über andere Nutzer lustig zu machen

Jeder, der oft im Internet unterwegs ist, vor allem in Foren oder auf Comic Seiten wie 9GAG, wird schon einmal ein Meme gesehen haben. Vielen Leuten ist aber gar nicht bewusst, was diese Bilder überhaupt bedeuten und was die Bedeutung dahinter ist. Mittlerweile gibt es ganz verschiedene Memes und diese bestehen im Normalfall einfach aus einem Bild, oder auch einem kurzen Video (in GIF Form), welches mit einem kurzen, prägnanten Bildtext kombiniert wird.

Die Motive können dabei ganz unterschiedlich sein, aber im Normalfall handelt es sich entweder um ein lustiges Foto, oder es ist eine bekannte Person abgebildet und auf Grund des Bildtexts wird so ein Witz erzeugt. Es erinnert also an Karikaturen, wobei die Motive oftmals mit ganz unterschiedlichen Texten kombiniert werden. Dies liegt vor allem daran, dass jeder ein solches Bild einfach selber erstellen kann, denn zum einen gibt es spezielle Internetseiten, auf denen man diese Bilder erstellen kann, aber es ist auch ganz einfach mit Photoshop oder Paint möglich, sich sein eigenes Bild zu erstellen.

Meme foreveralone guy

Meme Forever Alone Guy: wird genutzt um soziale Aussenseiter darzustellen

Was bedeuten Memes?

Die Bedeutung eines Memes ist natürlich immer ganz speziell auf das jeweilige Meme zugeschnitten und kann in gewissen Grenzen auch interpretiert werden. Generell kann man aber festlegen: jedes Meme versucht eine Emotion oder einen Gedanken bildlich zum Ausdruck zu bringen, dessen wörtliche Erklärung in der Regel weitaus kompliziertet und weniger zufriedenstellend wäre. Viele Memes starten oftmals auch als simpler Witz, aber erhalten im Laufe ihrer Existenz immer mehr Realitätsnähe. Diese Entwicklung lässt sich für viele Memes beobachten, was sicherlich auch der grundlegenden Bedeutung geschuldet ist.




Bad Luck Brian

Meme Badluckbrian Joke

Meme Bad Luck Brian: wird genutzt um Pech-Momente darzustellen

Ein Beispiel hierfür ist das „Bad Luck Brian“-Meme, dass ursprünglich als Witz begonnen hat, aber bald zur Beschreibung echer Erlebnisse einiger User genutzt wurde. Kurz gesagt steht „Bad Luck Brian“ für jemanden, dem scheinbar etwas positives geschieht, dass sich aber schnell in einen Nachteil oder grausame Ironie umwandelt. Während zu Beginn hier noch fiktive Ereignisse skizziert wurden, so nutzen User dieses Meme relativ schnell um ihrem Frust über real erlebte Schicksalschläge oder Pech-Momente zu verewigen.

Confession Bear und Unpopular Opinion Puffin

Andere Memes dienen seit ihrer Entstehung dem Zweck Meinungen auszudrücken, die man auf diese Art und Weise in der „realen“ Welt basierend auf sozialen Gepflogenheiten nicht so deutlich zum Ausdruck bringen würde. Confession Bear und Unpopular Opinion Puffin sind hier gute Beispiele. Während der eine dafür da ist, ein wahres Erlebnis, für das sich der User meistens schämt, zu schildern, ist der kleine Vogel dazu da, unpopuläre Meinungen in der Anonymität des Internet zu postern. Ein Beispiel: „I don’t want kids – because I fucking hate kids“

Meme unpopular opinion Puffin

Meme Unpopular Opinion Puffin: wird genutzt um unbeliebte Meinungen zu äußern

Meme ConfessionBear Witz

Meme Confession Bear: wird genutzt um Geständnisse abzugeben


Was sind die beliebtesten Memes?

Manche Memes haben mittlerweile schon einen Kultstatus erreicht und sie sind nicht nur auf T-Shirts zu sehen, sondern sie kleben beispielsweise auch auf Straßenschildern oder Plakaten. Besonders bekannt sind die Ragefaces, die bereits seit 2008 im Internet zu finden sind. Diese Gesichter sind meist Zeichnungen von bekannten Personen, wie zum Beispiel der Basketballballer Yao Ming oder auch Schauspieler Nicolas Cage. Oftmals werden die Ragefaces einfach nur als Antwort auf eine Aussage gepostet, um so ein bestimmtes Gefühl wie Wut oder Ironie auszudrücken.

Meme Rageface Guy

Meme Rageface: wird genutzt, um Wut auszudrücken

Ein anderes Beispiel ist die bekannte Pose vom italienischen Fußballer Mario Balotelli, der sein Tor gegen Deutschland im Halbfinale der Europameisterschaft 2012 auf eine ganz besondere Art und Weise feierte und den Fans seine Muskeln präsentierte. Diese Pose wird in ganz unterschiedliche Bilder eingefügt, egal ob Balotelli nun als Krieger aus Dragonball Z posiert, oder auch auf berühmten Gemälden zu sehen ist. Auch die „Like a Boss“ Bilder sind äußerst beliebt. Der Ursprung dieser Idee liegt in der Sendung Saturday Night Live, denn hier wurde dieser Satz in unterschiedlichen Situationen geprägt. Das Meme zeigt nun ganz unterschiedliche Situationen, wie zum Beispiel eine surfende Katze oder Ähnliches.

Weiterführende Beiträge
Kommentieren